Unsere Ziele

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung. Zweck des Vereins ist eine bedarfsorientierte, gezielte Unterstützung von Entwicklungshilfe von sozial und ökonomisch benachteiligten Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Frauen in Bolivien. Dies schließt auch die Arbeit mit den Familien der Zielgruppe mit ein.

Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

  • Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung in Deutschland, vor allem in Schulklassen, über die Lebenssituation der Zielgruppe von den Projekten.
  • Es sollen grundsätzliche Bedürfnisse, wie Nahrung, Kleidung und Unterkunft abgedeckt werden.
    Es soll Sorge dafür getragen werden,
    - dass die Kinder und Jugendlichen zur Schule gehen und ihren Abschluss machen können und bei schulischen Schwierigkeiten gefördert werden.
    - dass psychologische Betreuung und medizinische Versorgung im Bedarfsfall stattfindet und finanziert wird.
    - dass die Möglichkeit zu einer beruflichen Ausbildung gegeben wird.
  • Förderung, Entwicklung und Finanzierung von Projekthäusern für Tagesanlaufstellen, betreute Wohngruppen und projekteigene Werkstätten.

Der Verein ist selbstlos tätig. Die Errichtung von Geschäftsbetrieben ist insoweit vorgesehen, als sie ausschließlich Zwecke verfolgt, die mit der Satzung in Einklang stehen. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Unsere Geschichte

Wipalla e.V. gibt es seit 2002 und ging aus der IKJH Wasserburg hervor. Sie führt die Trägerschaft der Projekte in La Paz und El Alto fort.

Mit unseren Projekten unterstützen wir 80 arbeitende Kinder aus zerrütteten und armen Familien.

Durch eine abgeschlossene Schul- und Handwerksausbildung oder auch Studium unterstützen wir sie, dass sie nicht zu Straßenkindern werden und aus dem Teufelskreis von Armut und Gewalt auszubrechen.

Das Strickprojekt schafft 40 benachteiligten Frauen und Müttern ein Einkommen, das wiederum ihren Kindern zu Gute kommt.

Unser Team

  • Uwe Sacher

    Erster Vorsitzender
    Email: uwe.sacher@wipalla.de

  • Stephanie Englmaier

    Zweite Vorsitzende

  • Monika Stöckl

    Projektinformation Bolivien
    Email: monika.stoeckl@wipalla.de
    Telefon: +49 (0)163 68 66 094

  • NN

    Schriftführerin

  • Michael Weigl

    Kassier

  • Martina Kreidl

    Kassenprüferin